Besuch des „Lycée les Iscles“

Am Freitag besuchten wir das Lycée les Iscles. Eine Deutschklasse der Schule hatte für uns eine Schulführung auf Deutsch für uns vorbereitet.

Wir fanden diese moderne Schule sehr schön. Da das Lycée eine technische Schule ist, gab es dort viele und sehr gut ausgestattete Technikräume. Dort können die Schüler nach ihrem Abschluss noch eine technische Ausbildung machen.

Die Schüler gaben sich viel Mühe deutsch zu sprechen. Der Unterricht in Frankreich ist jedoch nicht mit dem Französischunterricht in Deutschland zu vergleichen. Sie haben nur sehr wenig Deutschunterricht in der Woche. Wir finden es sehr erstaunlich und schade, dass der Deutschunterricht so wenig bis gar nicht gefördert wird.

Nach der Führung fanden wir uns in kleinen Gruppen zusammen und unterhielten uns auf Deutsch. Unser Thema war: Was bedeutet Glück für uns?

Am Mittag gingen wir dann wieder zurück zum Lycée unserer Austauschschüler. Wir kamen rechtzeitig um 12.00 Uhr zur Mittagspause, so dass wir noch mit unseren Austauschpartnern in der Kantine essen konnten. Es gab Paella mit Meeresfrüchten und Hühnchen, was es so normalerweise bei uns nicht gibt! Außerdem konnte man sich zwischen zwei Gerichten entscheiden. Als zweites Gericht gab es Reis mit Fischstäbchen.

Da die Schule in Frankreich sehr lange dauert, hatten unsere Austauschpartner noch Unterricht, weswegen wir auch noch mit in den Unterricht gegangen sind. Dann war es auch schon Abend und wir haben die restliche Zeit in den Gastfamilien verbracht.

Sarah Bittner, Katharina Ehmann, Annika Wurster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.